SIQENS wird zum Cleantech Capital Day eingeladen

Siqens Methanol BrennstoffzelleDer Cleantech Capital Day vom 22. – 23. Mai 2018 in Malmö, Schweden steht an. Hier treffen sich 200 Experten aus Industrie und Capital Investment, öffentlichen Institutionen mit den innovativsten Startups, um Investitionspotenziale in nachhaltige Technologien zu erkennen und zu nutzen. Für Siqens genau das richtige. Vor allem das Thema Integration in Energiesysteme und –märkte ist aus Sicht von Thomas Esser, Director Investor Relations & Partnering, hochspannend.

Obwohl SIQENS kein skandinavisches Unternehmen ist, waren die Organisatoren begeistert von unserem Ansatz, Dieselgeneratoren mit einer günstigeren, sauberen und leisen Stromquelle zu ersetzen. SIQENS ist eingeladen, unsere patentierte Methanol-Brennstoffzelle und ihr Potenzial für die skandinavischen Off-Grid Märkte – sowohl stationär wie auch mobil –  in Malmö zu präsentieren.

Bei einer solch wertschätzenden Einladung ergreifen wir selbstverständlich die Chance, mit interessanten Partnern und Investoren ins Gespräch zu kommen.

Das Event ist Bestandteil der Cleantech Scandinavia und wird in diesem Jahr zusätzlich durch die EU Kommission und Mission Innovation unterstützt.

Die Themen sind:

• Climate Finance & Solvers – Geschäftsmodell und Investitionstrends in saubere Energie

• Die Batterie und die Wasserstoffwirtschaft – Wo investieren?

• Smart Cities als Innovations- und Investitionstreiber

• Nachhaltige Zukunftswerkstoffe

• Integration erneuerbarer Energien in Energiesysteme und –märkte

• Digitalisierung der Energie: Schlüsselfaktor für das neue Marktdesign

Energielücke schließen: Die Ecoport 800 Brennstoffzelle überzeugt

Siqens Methanol BrennstoffzelleSiqens hat zweieinhalb Jahre herausfordernde Arbeit im Rahmen EU-Förderung Horizon 2020 SME Track abgeschlossen. Die als europäische Technologie Champions ausgezeichneten Unternehmen werden in der Phase II für eine Vermarktung ihres Produktes gefördert.

Im Jahr 2015 bewarb sich Siqens gemeinsam mit Danish Power Systems erfolgreich für das SME Instrument des EU Research and Innovation Programms zur Weiterentwicklung unserer innovativen Hochtemperatur-Methanol-Brennstoffzelle. Jetzt, zwei Jahre und viele Herausforderungen später, kann Siqens beachtliche Ergebnisse vorweisen:

Geschäftsentwicklung und Marketingaktivitäten konzentrieren sich auf B2B-Systemintegratoren für industrielle off-grid Anwendungen, wie Telekommunikation, Windkraft und Messtechnik, sowie E-Mobilität.

Technologische Fortschritte haben die Kosten erheblich gesenkt, wodurch das System einfacher und kostengünstiger zu produzieren ist. Produktvariationen können zusätzliche Märkte adressieren.

Eine Methanol-Infrastruktur ist vorhanden, um einen sicheren und ausreichenden Zugang zu Methanol als Brennstoffquelle zu gewährleisten und so Vertrauen bei Partnern und Kunden aufzubauen.

Prototypen- und Vor-Ort-Tests führen zu neuen Erkenntnissen und technologischen Verbesserungen und überzeugen die Testpartner von der Validität und dem Potenzial des Ecoport Systems.

Alle Vorteile des KMU-Projektes ermöglichen es Siqens, eine umweltfreundliche und kosteneffiziente Technologie anzubieten, um die Versorgungslücken in der Photovoltaik/Windenergie zu schließen und zusätzliche Energie für Elektroautos und Nutzfahrzeuge bereitzustellen.

Das große Interesse an der Technologie ist deutlich sichtbar und ist der beste Beweis für die Technologie- und Geschäftsorientierung von Siqens. Die Technologie ermöglicht beispielsweise durch Hybridisierung den Einsatz von Batterie- statt Dieselbetriebenen Fahrzeugen im Bereich Nutzfahrzeuge was die innerstädtische Luftqualität verbessern würde. Ein wichtiger Beitrag um die Stickoxide Belastung in den Städten in den Griff zu bekommen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: presse@siqens.de

Siqens präsentiert ECOPORT auf der Verkehrsmesse Intertraffic Amsterdam

Intertraffic Amsterdam

Sichere Verkehrsleitsysteme gewinnen hinsichtlich der steigenden Anzahl an Fahrzeugen und dem damit einhergehenden, hohen Verkehrsaufkommen mehr und mehr an Bedeutung. Die zuverlässige Stromversorgung von Ampelanlagen, Schilderbrücken oder Baustellenabsicherungen ist essentiell um den Verkehr im Fluss zu halten. Hybride Backup-Systeme sind gefragt wie nie und Siqens Brennstoffzellen die ideale Lösung.

Wie unsere ECOPORT Methanol-Brennstoffzelle funktioniert und als mobile, autarke Energiequelle Verkehrsleitsysteme unterstützt, zeigen wir vom 20. bis 23. März auf der Intertraffic Amsterdam. Mit mehr als 30.000 Besuchern ist sie die weltweit größte Messe für Mobilitätslösungen in den Segmenten Intelligente Mobilität, Infrastruktur, Verkehrsmanagement, Sicherheit und Parken.

Sie finden Siqens an Stand 09.300 in der Innovations-Halle ITSUP. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und anregende Gespräche!

 

Kontakt: presse@siqens.de

Siqens präsentiert auf der Cleantech Innovate 2018

Cleantech InnovateUnsere Vision, Dieselgeneratoren durch eine saubere, kostengünstige und wartungsfreie Stromquelle zu ersetzen, hat Siqens für einen Platz unter den Finalisten 2018 qualifiziert.

Cleantech Innovate bietet Entwicklern die einmalige Chance, ihre Lösungen für eine Finanzierung ins Rampenlicht zu rücken. Investoren hören 36 Pitches von den vielversprechendsten Umweltunternehmen und erhalten die Marktintelligenz, die sie benötigen, um mit ihren Investitionen zu einem völlig neuen Ergebnis zu gelangen.

Thomas Esser, Investor Relations Manager bei Siqens, wird das Unternehmen und seine Energielösung auf der Cleantech Innovate 2018 in London am 20. März präsentieren.

Kontakt: presse@siqens.de

Off-grid – aber immer wachsam! Auch Verbrecherjagd braucht Energie!

GPEC 2018Auf der GPEC 2018 in Frankfurt a.M., der führenden Messe für Polizeiausrüstung, zeigen wir vom 20. – 22.02.2018 unter Anderem wie der Ecoport 800 unauffällige und sichere Energie für verdeckte Einsätze von Polizei- und Sicherheitsbehörden liefert. Wir freuen uns auf drei spannende Tage in „geheimer Mission“.

GPEC bietet als Leitmesse für alle Sach- und Ausrüstungsgebiete das umfassende Produktspektrum an aktueller Ausrüstung und Zukunftstechnologie für die Zielgruppen Polizei, Grenzschutz, Zoll und Finanzorgane, Strafvollzug/Justiz, staatliche Informations- und Sicherheitsdienste sowie Spezialeinheiten, Feldjäger/Militärpolizei und Infanterie.

Kontakt: presse@siqens.de

Ecoport 800 spart bis zu 80% Treibstoffkosten gegenüber dem Wettbewerb

Unsere Erwartungen wurden durch die Tests der Vorserie weit übertroffen. Jeder Test bestätigte einen Methanolverbrauch von nur 0,6 l pro kWh. Damit verbraucht Ecoport 800 mindestens 35% weniger als vergleichbare Brennstoffzellen und ist damit das effizienteste Brennstoffzellensystem seiner Art.

Ecoport 800 wird mit unbehandeltem, handelsüblichem, technischen Methanol betrieben. Mit sogenannten IBCs (m³- Gebinde) kommen autarke Laufzeiten von über 3.000h zustande. Die Konsequenz: lassen Sie unseren Ecoport 800 24 Stunden am Tag ununterbrochen laufen, müssen Sie über vier Monate keinen Wartungsgang unternehmen. Das spart direkt Wartungskosten ein.

In Deutschland ist ein mit Methanol gefüllter IBC für etwa 90 ct./l erhältlich. Ecoport 800 produziert damit eine kWh elektrischer Energie für nur 55 ct. Das entspricht fast 80% weniger Kraftstoffkosten als bei vergleichbaren Wettbewerbsprodukten. Damit beweist Siqens die Technologieführerschaft bei Methanolbrennstoffzellen.

Sauberer Baustellenstrom mit Siqens Brennstoffzelle

In einem Feldtestsystem bei einem Bauunternehmen konnten wir belegen, dass die Brennstoffzelle in Verbindung mit Batterien leisen und sauberen Baustellenstrom liefern kann.

Anfang April 2016 hat Siqens ein Feldtestsystem bei einem Bauunternehmen in München installiert, welches inzwischen seit mehr als 400 Betriebsstunden läuft.

 

 

Das System besteht aus drei Boxen: eine für Batterien und Wechselrichter, eine für den Treibstoff Methanol und eine für die Brennstoffzelle. Damit ist es möglich, leisen und sauberen Strom auf Baustellen bereitzustellen. Bauunternehmen können damit ihre Einsatzmöglichkeiten erweitern, da sie auch nachts, in Wohngebieten oder in Tunneln arbeiten können.

Paris, London, München: Siqens im Startup Guide

Noch nie war der Enthusiasmus und der Mut Unternehmen zu gründen und eigene Ideen in innovative Produkte und Geschäftsmodelle umzuwandeln größer als heute. In den Metropolen Europas finden sich vielfältige Gründerszenen mit teils unterschiedlichen Schwerpunkten wieder. Eines haben sie alle gemein – sie sind hoch dynamisch, kreativ und erfinderisch. Der Startup Guide ist das Handbuch für Gründer, Investoren und unternehmerisch Interessierte und bietet Einblicke in die Gründerwelten einiger europäischer Großstädte.

Siqens ist natürlich in der Münchner Ausgabe neben anderen erstklassigen Startups mit dabei. Sie erscheint am 25.09.2017

mehr unter www.startupguide.world

Ecoport 800 erhöht die Verfügbarkeit von Solar- und Windanlagen auf 100%

Der Off-Grid Experts Workshop, organisiert von der Phaesun GmbH, informiert über neueste Trends. Es erwarten Sie jede Menge Action und Hands-On Workshops für exzellente Einblicke in Innovationen, Technik und Märkte der Off-Grid Szene. Spannende Vorträge und unterhaltsame Einlagen, versprechen keine Langeweile. Siqens ist mit dabei und zeigt wie Ecoport 800 im Verbund mit Photovoltaik und/oder Wind, in Off-Grid Systemen 100% Versorgungssicherheit gewährleistet.

Pitch im Paternoster in Wien

Die ‚Junge Industrie‘ und ‚WhatAVenture‘ haben 13 Startups unter zahlreichen Bewerbern ausgewählt und zu einer ungewöhnlichen Greentech-Startup-Veranstaltung eingeladen. Die Unternehmen durften hochrangigen Vertretern der österreichischen Industrie ihr Geschäftskonzept in einem 4-Minuten Pitch in einem Paternoster vorstellen.

(c) IV/Markus Prantl

Das Haus der Industrie in Wien gab diesem besonderen Event dafür einen exklusiven und passenden Rahmen.

Siqens zählte zu den handverlesenen Unternehmen und präsentierte der gespannten Audienz ihr Business-Modell sowie die innovative Technologie. Neben vielversprechenden Investorengesprächen ergaben sich zahlreiche neue Geschäftskontakte und spannende Konzepte für zukünftige Anwendungen des Ecoport 800. Mehr informationen zum Event finden Sie bei whataventure.